Responsive image

Düt un Dat

Geld für einen neuen Bühnenvorhang

Da der bisherige Bühnenvorhang der Speelkoppel doch schon arg in die Jahre gekommen und an verschiedenen Stellen unansehnlich war, haben wir uns um Ersatz bemüht. Die VoBa Oldenburg mit ihrer Geschäftsstelle in Friedrichsfehn war dazu gerade der richtige Ansprechpartner. Jährlich werden nämlich aus den Reinerträgen des VR-Gewinnsparens auf Antrag Fördergelder vergeben. Gesagt, getan.

Nach dem Antrag im  Herbst erfolgte zunächst einmal nichts Erkennbares. Da die Vergabe erst Anfang des Jahres erfolgt, gab es aber keinen Grund zur Unruhe.

Dann erreichte uns Mitte Februar ein Schreiben der VoBa mit einer Einladung zur Übergabe der Reinerträge. Im Umkehrschluss bedeute das: wir sind dabei und werden etwas bekommen. Wozu sonst die Einladung.

Am 11. März machten sich Speelbaas Christoph Schildmann und Rena Seeger auf zur Übergabe nach Edewecht. In der großen Eingangshalle fanden sich zahlreiche Vertreter von Vereinen aus dem Großraum Edewecht ein.

Nach einer eindrucksvollen Ansprache von Vorstand Reinhard Nannemann war das Förderkonzept der VoBa Oldenburg klar: auch zukünftig gibt es Förderungen, von denen Vereine und Organisationen profitieren werden.

Schließlich erfolgte die Übergabe der Schecks und unsere Friedrichsfehner Speelkoppel konnte sich über einen Zuschuss von 350 € freuen. Vielen Dank dafür an die Volksbank Oldenburg und auf ein allzeit Gut Spiel, Gut Spiel, Gut Spiel..

41. Spielzeit
Responsive image
Sponsoren
Responsive image
Anfahrt
Responsive image
Wie in den vergangenden Jahren auch, finden die Vorstellungen dieses Jahr in der Schulturnhalle in Friedrichsfehn statt. Vor der Halle befinden sich ausreichende Parkmöglichkeiten. Am besten erreichen Sie uns über die Route Friedrichsfehner Straße / Alte Weide / Buchenweg.

Schulstraße 12
26188 Friedrichsfehn


2014 wurde das Niederdeutsche Theater von der Deutschen UNESCO-Kommission e.V. in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Das Expertenkomitee würdigt damit die lebendige Weitergabe von Traditionen mit lokal-regionaler Verankerung.